Vereinsgeschichte der Münchner Tauchsportfreunde e.V.

Tauchen macht erst mit Freunden richtig Spaß! München ist zum Tauchen ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge zu den bayrischen Seen oder den Österreichischen und italienischen Bergseen. Wir bieten bei Bedarf Ausbildung für Mitglieder nach PADI, CMAS und VDST an und sind an keine Tauchschule gebunden.

Vereinsgründung

Tauchen macht erst mit Freunden richtig Spaß. Deshalb gründeten im Mai 1984 Helmut Peters und Erich Reisch die Münchner Tauchsportfreunde. Die „Förderung des Tauchsports und der Geselligkeit“ schrieben sie als Hauptziele des Vereins in die Satzung. Diese wurde bei der ersten Mitgliederversammlung am 05.07.1984 von den anwesenden 11 Vereinsmitgliedern unterschrieben. Die Wahl des ersten Vorstandes fiel auf Helmut Peters als 1.Vorstand, Jörg Rademacher als 2.Vorstand und Erich Reisch als Schatzmeister.

Eingetragener Verein

Am 04.09.1984 wurde der Verein im Vereinsregister unter dem Aktenzeichen VR 11113 beim Registergericht München eingetragen. Der Verein nennt sich von nun an Münchner Tauchsportfreunde e.V.

Schwimmbadtraining

Mit dem „e.V.“ im Rücken gelang es, regelmäßige Trainingszeit im Hallenbad „Forstenried“ an der Stäblistraße zu reservieren. Ab Januar 1985 boten dann die städtischen Badebetriebe das Giesinger Hallenbad zur Benutzung an jedem Freitag von 21.00 – 22.00 Uhr an.

Nach massiven Erhöhungen der Hallenbadmiete sahen wir uns 1995 nach einem neuen Schwimmbad um und wurden auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei an der Rosenheimer Str. / Ecke St.-Martin-Str. fündig. Dort findet auch jetzt noch jeden Dienstag von 20 bis 21 Uhr unser Training statt.

Tauchschule

In der Tauchschule bildete Helmut Peters eifrig Jahr für Jahr Sporttaucher aus. Am 01.10.88 wurde die vereinseigene Tauchschule offiziell von Sigi Baustetter unter dem Namen „Tauchschule Münchner Tauchsportfreunde“ übernommen, die sie bis zum 01.01.94 leitete. Am 01.03.94 schloß sich dann Hans Hein mit seiner Tauchschule unserem Verein an, um eine zu erwartende Hallenbadmieterhöhung der Stadt besser verkraften zu können.

Seit Mitte der 90er Jahre wurde die Tauchausbildung im wesentlichen von unseren Tauchlehrern durchgeführt (zunächst Bernd Caesar und Günter Beer, später auch Elmar Ruhland und Norbert Eisenbacher; seit 2008 auch Caroline Weissert und Christian Rösch).

Vereinslokal

Um dem zweiten Teil des Vereinszieles gerecht zu werden, bemühten sich Sigi und Helmut um ein Vereinslokal und wurden auch fündig: Das Lokal im Vereinsheim des FC Bayern-München an der Säbenerstraße ganz in der Nähe vom Hallenbad wurde das Clublokal. In diesem Vereinsheim fand Helmut auch ausreichend Platz für den Unterricht seiner Tauchschüler. Im Mai 1988 wechselten wir zu Vasili in den Hohenschwangauer Hof. Nach einem Pächterwechsel im Jahr 1995 fanden wir dann zu einem neuen Stammlokal, der „Trausnitzburg“ in der Trausnitzstraße, gleich hinter dem Ostbahnhof. Leider schloß das Lokal am 25. März 2004 seine Pforten. Daher haben wir uns auf der Hauptversammlung für den Radlwirt als neues Stammlokal entschieden. Von da an trafen wir uns nach dem Schwimmbad beim Radlwirt an der St. Cajetanstr. 1 gegenüber der Einfahrt zum V-Markt. Am Dienstag, dem 9.4.2013 war dort das letzte mal Stammtisch im gewohnten Rahmen. Dann hieß es: „Alles neu macht der Mai“ … Renovierungspause bis zur Wiedereröffnung im Mai durch den neuen Pächter.
Zu Pfingsten 2013 ist dann unser Stammlokal als griechisches Restaurant „Thessaloniki“ (Tel. 089/598249) wieder in Betrieb gegangen. D.h. unser Taucherstammtisch findet wieder jeden Dienstag ab ca. 21:15 Uhr wie gewohnt statt.
Gäste sind uns herzlich willkommen.

Vereinsveranstaltungen

Regelmäßig führen wir gemeinsame Veranstaltungen wie Antauchen, Abtauchen, Sommerfest und eine Weihnachtsfeier durch. Außer zu diesen regelmäßigen Veranstaltungen sind wir immer wieder auch in kleinerer Besetzung in Sachen Tauchen unterwegs. Ziele hierbei waren unter anderem Ägypten, Kroatien, Menorca, Malediven, Cuba … und alle möglichen und unmöglichen Pfützen.

Mitgliederentwicklung

Am 01.03.1985 zählte der Verein bereits 20 Mitglieder. Die Mitgliederzahlen wuchsen dann kontinuierlich: im April 1986 gehörten 35 Mitglieder dem Verein an und im April 1987 bereits 48. In der Mitgliederversammlung 1987 wurde erwogen, eine Begrenzung der Mitgliederzahl durch Aufnahmestop einzuführen. Bei der Abstimmung wurde dies nicht akzeptiert, jedoch wurde eine halbjährige Probezeit für neue Mitglieder eingeführt. Nach einem zwischenzeitlichen Höchststand von 56 Mitgliedern hat sich die Mitgliederzahl bei etwa 50 eingependelt. Im Februar 2003 hat der Verein insgesamt 68 Mitglieder, davon 45 stimmberechtigte Vollmitglieder.

Übersicht Mitgliederentwicklung:

  Gesamtzahl
Mitglieder
Voll-
mitglieder
Kurzzeit-
mitglieder
Info-
mitglieder
sonstige
Mitglieder
1.1.2017 68 31 1 22 14
1.1.2016 68 31 2 21 14
1.1.2015 76 32 2 25 17
1.1.2014 80 38 0 26 16
1.1.2013 82 46 3 20 13
1.1.2012 84 47 4 22 11
1.1.2011 86 49 3 23 11
1.1.2010 89 50 4 25 10
1.1.2009 84 47 2 25 10
1.1.2008 94 42 2 38 12
1.1.2007 97 41 2 42 12
1.1.2006 82 48 6 17 11
24.2.2005 85 54 3 17 11
19.1.2004 87 52 14 18 2
13.02.2003 68 45 6 15 2
April 1987 48        
April 1986 35        
01.03.1985 20        

Vereinsvorstand

Die Führung eines Vereins erfordert immer auch Engagement und persönlichen Einsatz. Diese zusätzliche Arbeit im Vorstand haben mittlerweile bereits eine ganze Reihe von Mitgliedern teilweise sogar über sehr lange Zeit übernommen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen für ihre Verdienste um den Verein.

Seit der ersten Mitgliederversammlung am 05.07.84 führten Helmut Peters als 1.Vorsitzender, Jörg Rademacher als 2. Vorsitzender und Erich Reisch als Schatzmeister die Geschicke des Vereins. Am 09.04.86 wurde der Posten des 2. Vorsitzenden mit Wolfgang Grammel neu besetzt, der am 13.03.91 durch Dr. Peter Rupp abgelöst wurde.

Nach 9 Jahren im Amt des 1. Vorstands schied am 28.04.93 Helmut Peters aus dem Vorstand aus. Neu gewählt wurden zum 1. Vorstand Roland Eser und zum 2. Vorstand Walter Schäfer; unverändert blieb Erich Reisch Schatzmeister. 1995 wurde Günter Beer zum 2. Vorstand gewählt.

Bei den Vorstandswahlen am 15.04.99 rückte Günter Beer auf den Posten des 1. Vorstands vor; als 2. Vorstand wurde Irmengard Nerz gewählt. Nach 15 Jahren gewissenhafter Verwaltung der Vereinskasse schied Erich Reisch aus dem Amt des Schatzmeisters; neu gewählt wurde Hubert Biskup.

Am 24.02.2005 schied nach 10 Jahren engagierter Vorstandsarbeit Günter Beer aus dem Vorstand aus. Bei den Neuwahlen rückte Irmengard Nerz auf den Platz des 1. Vorstands; neu gewählt wurde für den 2. Vorstand Dieter Bertram. Hubert Biskup bleibt weiterhin im Amt des Schatzmeisters.

2013 schied Irmengard Nerz nach 14 Jahren aus dem Vorstand des Vereins aus. Bei den Vorstandswahlen am 06.02.13 rückte Dieter Bertram auf den Posten des 1. Vorstands vor; als 2. Vorstand wurde Beate Hoffmann gewählt. Hubert Biskup bleibt weiterhin Schatzmeister.

Nach 10 Jahren Vorstandsarbeit schied Dieter Bertram 2015 aus dem Vorstand aus. Zuwachs in seiner Familie forderte einfach mehr Zeit ein. Bei der Mitgliederversammlung am 25.02.2015 stellte sich unser Vereinsgründer Helmut Peters zur Wahl und wurde zum 1. Vorstand gewählt. 2. Vorstand wurde Sven Rüdiger; Hubert Biskup bleibt Schatzmeister.

Am 16.02.2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt: Henning Schaffernicht hat von Helmut den Posten des 1. Vorstands übernommen und Olaf Duenger ist zum 2. Vorstand gewählt worden. Schatzmeister bleibt Hubert Biskup.

Chronologie des Vereinslebens

Wesentliche Eckpunkte des Vereinslebens bilden immer die gemeinsamen Veranstaltungen:

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

  • 19. März – Skiausfahrt ins Wipptal
  • 19. bis 21. Mai – Antauchen am Attersee
  • 13. Juni – Kontrastprogramm zur Fußball-WM – Videoabend beim Radlwirt im Biergarten: Norbert zeigt ein Video über Tauchen in heimischen Seen.
  • 26. August – Sommerfest beim Langwieder See
  • 15.-17. September – Abtauchen am Achensee
  • 16. Dezember – Weihnachtsfeier im Hotel Schliersbergalm am Schliersee

2005

2004

2003

  • 24.02. bis 10.03.03 – irgendwohin wo es warm war – Süd Ägypten Hamata!
  • 28.04 bis 10.05.03 – Kanarische Inseln
  • 16. bis 18. Mai – Antauchen am Wolfgangsee
  • 12.07.03 – Sommerfest am Mühlsee bei Neufahrn (ohne Tauchen)
  • 02. bis 06. Oktober – Abtauchen am Gosausee
  • 29. Nov. (1. Advent) – Weihnachtsfeier in der Trausnitzburg

2002

  • 26. bis 28. April Antauchen am Attersee
  • 11. bis 25. Juni Urlaub im Hotel Zabargad Beach Ressort, Ägypten
  • 21. September Rafting in der Imster Schlucht
  • 02. bis 06. Oktober Abtauchen am Gardasee
  • 4.- 18. November Tauchsafari (Südtour) und Verlängerungswoche in Ägypten
  • 30. November Weihnachtsfeier in der Trausnitzburg

2001

2000

  • Vor-Antauchen mit Brunch im „Divers“ in Aufkirchen bei Erding
  • Antauchen in Kärnten am Weißensee
  • Waldspaziergang im August unter fachkundiger Führung unseres Forstexperten Eugen Syrer 
  • Abtauchen in Val di Sogno bei Malcesine am Gardasee

1999

  • Antauchen am Attersee
  • Sommerfest im Garten bei Helmut und Sigi
  • Abtauchen in Überlingen am Bodensee

1998

  • Antauchen am Erlaufsee, Gasthof „Seewirt“ und am Grünen See.
  • Im Sommer hat Helmut eine Rafting-Tour auf dem Inn organisiert.
  • Abtauchen war in Österreich am Traunfall geplant, aber wegen zu viel Wasser wurde stattdessen in den Gosau- und in den Grundlsee gehüpft.

1997

  • Antauchen am Attersee und Mondsee.
  • Das Sommerfest am Attersee ist wg. Dauerregen ins Wasser gefallen, wurde aber bei Helmut und Sigi als Gartenfest nachgeholt
  • Abtauchen am Blindsee.

1996

  • Antauchen am Attersee in Unterach (schon wieder!)
  • Sommerfest am Attersee in Österreich; C-Platz Eitzinger in Weissenbach
  • Abtauchen am Urisee bei Reutte in Tirol

1995

  • Antauchen am Traunsee
  • Abtauchen in Unterach am Attersee

1994

  • Antauchen am Walchensee
  • 10 Jahresfeier in Frankreich, Cote dAzur auf dem Campingplatz Calypso-Club in Hyères/Presqu´ille de Giens
  • Abtauchen am Hallstätter See und Gosausee.

1993

  • Antauchen am Attersee in Österreich; C-Platz Eitzinger in Weissenbach
  • Abtauchen am Kochelsee; Gasthof „Grauer Bär“
  • 18.12.93 Weihnachtsfeier im Lokal „Schinkenpeter“ in Giesing

1992

  • Antauchwochenende, Campingplatz Aichalehof am Staffelsee
  • Rafting Tour auf der Tiroler Ache
  • 12.-13.12.92 Weihnachtsfeier auf der Kolbenalm bei Oberammergau

1991

  • Antauchen am Pullinger Weiher
  • Abtauchen am Hallstätter See beim „Wurzi“
  • 07.12.91 Weihnachtsfeier im Sportlerheim der MBB in Ottobrunn

1990

  • Antauchen beim DLRG Tegernsee; Suchen & Bergen von Sektflaschen
  • Abtauchen im Achensee; Campingplatz in Achenkirch
  • 15.12.90 Weihnachtsfeier in der „Klappe“, einem Bistro in der Nymphenburgerstraße

1989

  • Der Verein feierte 5-jähriges Jubiläum. Dies wurde in Form eines Tauchwochenendes am Thumsee zelebriert.
  • Abtauchen im Gosausee / Salzkammergut
  • 16.12.89 Weihnachtsfeier im Hohenschwangauer Hof

1988

  • Antauchen im Feringasee
  • Abtauchen in Hallstatt beim „Wurzi“
  • 17.12.88 Weihnachtsfeier im Hohenschwangauer Hof

1987

  • Antauchen am Langwieder See
  • Grillfest an der Isar, Emmeransmühle
  • Tauchfahrt nach Italien: Lago di Caldorazzo
  • Tauchreise nach Jugoslawien: Camping-Platz in Porec
  • Tauchausflug an den Thumsee bei Bad Reichenhall
  • Abtauchen am Hallstättersee in Österreich, Tauchergasthof „Wurzi“ in Hallstatt
  • 20.12.87 Weihnachtsfeier im Lokal „Sängerwarte“ in der Pettenkoferstraße

1986

  • Antauchen am Starnberger See, Segeljachthafen Lettner, Tutzing.
  • 13.12.86 Weihnachtsfeier im Gasthaus „Zum Hirschen“ in Solln

1985

  • Abtauchen Erlaufsee, Gasthof „Seewirt“, Tauchschule Harald Teltschik
  • 14.12.85 Weihnachtsfeier im Dalmacija Grill an der Berg-am-Laim-Straße

1984

  • Im Mai 1984 gründeten Helmut Peters und Erich Reisch die Münchner Tauchsportfreunde.
  • 04.09.1984 Eintragung im Vereinsregister unter dem Aktenzeichen VR 11113 beim Registergericht München
  • Dezember 1984 erste Weihnachtsfeier des Vereins in einem Lokal in der Buttermelcherstraße.

 

 


© 26.03.2017 Hubert hb (at) mtsf.de