29.09. – 03.10.2017 Abtauchen am Erlaufsee

Die Idee Abtauchen am Gardasee ließ sich leider vorbereitungstechnisch nicht realisieren. Da aber alle, die beim Abtauchen mitkommen wollten, hinsichtlich des Ziels Flexibilität geäußert haben, ist der Erlaufsee direkt auf der Grenze von Niederösterreich zur Steiermark, herausgekommen.

Luft haben wir bei der Tauchbasis Neptun, direkt am Freibad in Mitterbach, getankt
(https://taucher.net/tauchbasis-tauchbasis_neptun__erlaufsee__steiermark-faz558).
 
Quartier hatte Rudi für uns im Gästehaus Volenter reserviert.

Rudi und Olaf waren die Vorhut und sind schon Samstag und Sonntag bei ca. 11° Wassertemperatur im Erlaufsee tauchen gewesen.

Getaucht werden darf übrigens nur am südlichen Ufer des Sees (zur Steiermark gehörig) und nur über die ausgewiesenenen Einstiege: am südwestlichen Ende des Sees von Harrys Tauchschule und am südöstlichen Ufer von der Tauchbasis Neptun.

Am Sonntag kamen dann noch Hubert und Irmengard hinzu, so dass wir am Montag bei schönstem Sonnenschein zu viert tauchen waren. Bei Forelle mit Kürbisrisotto und Kaffee und Kuchen haben wir es uns dann auf der Terrasse beim Strandbad gut gehen lassen.

Und siehe da, Hartmut ist unverhofft auch noch zum Abtauchen gekommen. Und da er noch einige Tage geblieben ist,  kann er auch noch ein paar U/W-Fotos/Video beisteuern. Bei 25m ist der See stockfinster und die Temperatur nur noch einstellig, aber immerhin sind ein paar Schwanzflossen zu sehen …

 

Für Dienstag den 3. Okt. war schlechtes Wetter mit Dauerregen angesagt, so daß wir uns am Abreisetag die Schmalspur- und Museumsbahn und Mariazell mit der Wallfahrtskirche angesehen haben.

Auf dem Rückweg nach München haben Irmengard und Hubert sich noch die imposante Erlaufschlucht bei Purgstall angesehen. Mit richtigen Wanderschuhen wäre das eine schöne ca. einstündige Rundwanderung.

 

© Hubert 21.10.2017

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.