Abtauchen in Zell am See
17. bis 19. September 2010

© Irmengard

Wie bei der Hauptversammlung beschlossen, fand das Abtauchen vom 17. 19. September am Zeller See im Pinzgau statt. Das Tauchen im Zeller See wird sehr restriktiv gehandhabt: Man darf nur an der Tauchbasis in Zell am See tauchen und Begleitung durch die Basis ist Pflicht, auch Nachttauchen ist verboten. Dennoch ist der See durchaus reizvoll, und wer weiß, wann das Tauchen dort evtl. (wieder) ganz verboten wird. Die Tauchbasis liegt direkt am See in einem ehem. Bootshaus neben dem Seehotel Freiberg. Da kommt man selbst bei Regen trockenen Fußes ins Wasser ;-)

© Irmengard © Irmengard © Hubert © Irmengard © Irmengard © Irmengard

Wolfgang Grammel, der Ende der 80er Jahre im Vorstand des Vereins war, stattete uns einen Besuch ab. Er wohnt mittlerweile in Österreich nicht weit entfernt von Zell am See.

Als Unterkunft haben wir das Living Hotel Max ausgewählt. Es liegt in der Nähe der Tauchbasis und bietet neben sehr schönen Zimmern einen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitness ... und abends ein leckeres Menü.

© Hubert © Irmengard © Irmengard © Irmengard © Irmengard © Hubert

Außerdem war die Kaprun/Zell am See-Gästekarte im Hotelpreis inklusive, mit der man kostenlos die Schifffahrt auf dem See nutzen oder die Kapruner Stauseen besuchen konnte.

© Hubert © Irmengard

Dieses Angebot haben wir dann auch intensiv genutzt und sind am Sonntag zu den Kapruner Stauseen gefahren. Vorbei an wilden Wasserfällen ging es mit Bussen und einem Schrägaufzug bis auf 2000m Höhe.

© Hubert © Irmengard © Hubert © Irmengard © Hubert © Irmengard

Mit 7 Tauchsportfreunden, davon 4 Tauchern, hatten wir alles in allem ein sehr schönes Herbstwochenende am Zeller See und in den Bergen bei Kaprun verbracht.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 29.09.10 Irmengard, Hubert hb(Klammeraffe)mtsf.de