Harald Mielke: Mit Zuversicht nach vorne schauen

Liebe Vortragsgäste, Kollegen und Partner, liebe Freunde, 

2020 – welch ein surreales Jahr!

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, wie massiv das private und öffentliche Leben aus guten Gründen eingeschränkt werden kann, und welche finanziellen, sozialen und psychologischen Konsequenzen das bedeutet? Andererseits haben uns auch Mut und Zusammenhalt durch diese Zeit getragen. Wir sind stärker zusammengewachsen, haben voneinander gelernt und uns zugehört.
Auch für uns Referenten an den bayrischen Volkshochschulen war 2020 eine harte Belastungsprobe. Mit dem ersten Lockdown waren ab dem 13. März schlagartig alle meine Vorträge abgesagt. Erst Ende Oktober erfolgte dann die zögerliche und auch nur teilweise in die Praxis umgesetzte Öffnung, um nur kurze Zeit später in eine komplette Schließung bis mindestens zum 11. Januar 2021 einzumünden – mit unsicheren Aussichten für die Zeit danach.

Das hieß in meinem Fall, dass von 47 für Frühjahr und Herbst noch vereinbarten Veranstaltungen genau 8 Vorträge stattfinden durften. Jede Volkshochschule hatte ihr eigenes Konzept.  

Jetzt ist der Moment gekommen, um durchzuatmen. Und ich tue das voller Dankbarkeit insbesondere jenen Volkshochschulen und Vortragsgästen gegenüber, die mir in den letzten Wochen die Gelegenheit gaben, nicht gänzlich aus der Übung zu kommen. Über diese Wertschätzung in diesen herausfordernden Zeiten habe ich mich sehr gefreut – umso mehr, da nun auch meine 17 Januar- und Februar-Veranstaltungen drohen ebenfalls komplett abgesagt zu werden.

Alle wirtschaftlichen Belange stehen allerdings ganz weit hinten an, wenn es um unser aller Wohlergehen und unsere Gesundheit geht. Ein Licht am Ende des Tunnels zeichnet sich allerdings nun ab: Die Impfungen werden beginnen, und langsam bewegen wir uns auf die wärmere Jahreszeit zu. Es wird aufwärtsgehen.

Mit Freude sehe ich auch, dass sich immer mehr Reiseländer mit guten Hygiene-Konzepten bei gleichzeitig niedrigen Fallzahlen für den Tourismus wieder öffnen. Auch ich habe die hier in diesem Land so bleischwere Zeit genutzt und bin im Oktober unter Einhaltung aller Hygiene- und Einreisevorschriften mit ganz viel Entdeckergeist nach Ecuador und Galapagos gereist, um zum einen unsere für Februar und März geplante Kleingruppenreise vorzubereiten und um mir – nicht mehr und nicht weniger – einen Lebenstraum zu erfüllen.  

Während heute in Deutschland (und Europa) die Corona-Zahlen inflationär durch die Decke gehen, hatte Ecuador aus der ersten Pandemiewelle die nötigen Lehren gezogen und präsentiert sich nun nahezu Corona-frei. Auf den Galapagos Inseln hatte das besondere Schutzkonzept schon im Frühjahr dafür gesorgt, dass sie vom Virus nahezu gänzlich unberührt über die Zeit kamen. Wer heute also diese beiden Landesteile kennenlernen möchte, der kann dies entspannt zu vergleichsweise günstigen Preisen – und gänzlich ohne große Touristenmassen tun. Selbst die Flugzeuge – gleich ob Inland oder international – sind nur zu einem kleinen Teil gebucht.

Nach all den kräftezehrenden Monaten stimmt mich all das sehr positiv, und ich blicke somit auch mit Vorfreude ins nächste Jahr. Vielleicht spielen ja auch Sie mit dem Gedanken, das kühle graue Februarwetter unserer Breitengrade hinter sich zu lassen und sich eine Auszeit auf Darwins und Humboldts Spuren über und unter Wasser zu gönnen? Gerne sende ich Ihnen auf Wunsch die verschiedenen Reiseprogrammoptionen zu.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein leuchtendes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr. Genießen Sie eine erfüllte Zeit und bleiben Sie optimistisch!

Ich hoffe sehr auf einen erfolgreichen Neustart in 2021, dass schon bald meine Vortragsveranstaltungen wieder in gewohnter Weise stattfinden können und vor allem natürlich auch unsere Galapagos-Gruppenreise.

Herzliche Grüße aus Sachsenried

Ihr Harald Mielke

><(((º>`•.¸¸.•´¯`•.¸><(((º>`•.¸¸.•´¯`•.¸><(((º>`•.¸¸.•´¯`•.¸><(((º>

Redaktionsbüro & Naturbildarchiv

Harald Mielke – Dipl. Biologe, Umweltberater, freier Fotojournalist, Vortragsreferent & Chefredakteur www.AQUANAUT.ch

Postanschrift / Postal Address:  Hauptstrasse 8  |  D – 86987 Sachsenried

Tel.  +49 (0)8860-9214030

Mobil  +49 (0)1520-2612798

E-Mail  naturbildarchiv.mielke@t-online.de, info@aquanaut.ch  |  Web www.neu.naturbildarchiv.com, www.haraldmielke.com, www.aquanaut.ch, www.tecs-reisen.de  

Geschäftsführer: Harald Mielke  |  USt.IdNr.:  DE230674824

Jurymitglied „PR-Agentur & Verkehrsbüro des Jahres“ seit 2006

Ich unterstütze www.humedica.org, www.oceancare.org, www.turtle-foundation.orgwww.sharkproject.orgwww.baeume.dewww.menschenfuermenschen.de

please consider the environment before printing this email

Confidential Note: This information transmitted and any attachments contain confidential information and / or privileged information solely intended for the person or entity to which it is addressed. If you have received this message in error, please notify the sender immediately. Any unauthorized use, alternation or distribution of the content by any type of media is strictly prohibited. We do not accept any liability whatsoever for any loss or damage whether it is direct, indirect or consequential, arising from information made available and actions arising there from.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.